Höhenflüge - dank offener Kommunikation und echter Kooperation 

 

Einander unterstützen und ergänzen - und dabei Grosses zustande bringen

Unternehmen und Organisationen können dann erfolgreich sein, wenn die Mitarbeitenden am selben Strick ziehen. Wenn in den Teams die Stärken jedes Einzelnen genutzt werden und die verschiedenen Abteilungen optimal zusammenarbeiten. „Leerlauf“ und Blockaden kann man sich immer weniger leisten.

 

Gute Kommunikation ist das „Schmiermittel“ effektiver Zusammenarbeit. Die Mitarbeitenden müssen fähig sein, konstruktiv Feedback zu geben, mit Unterschieden und Widersprüchen produktiv umzugehen und Konflikte gut zu lösen.

FrickerSoftSkills stärkt die Kommunikation und Kooperation in Ihrem Unternehmen durch massgeschneiderte Lösungen.

 

 

Kooperation fördern - z.B. mit Teamentwicklung

„Wenn Menschen offen miteinander offen kommunizieren und konstruktiv zusammenarbeiten - dann lassen sie Schnittstellen zu Nahtstellen werden lassen. Dies trägt entscheidend zum Erfolg von Unternehmen und Organisationen bei.“

Ein Teamentwicklungs-Programm kann gestartet werden, wenn:

  • ein Team neu zusammengestellt wird und sich finden muss;
  • ein Projektteam ein anspruchsvolles Projekt startet;
  • ein bestandenes Team neue Teammitglieder integrieren soll;
  • eine Geschäftsleitung eine Standortbestimmung macht;
  • ein Team zusätzliche Aufgaben übernehmen soll und die Prozesse neu definieren muss;
  • etc.

Das Ziel: die Leistungsfähigkeit des Teams optimal entfalten

Ein optimales Team hat folgende Kompetenzen aufgebaut und zur Verfügung:

 

1. Die Vielfalt und Stärken werden positiv genutzt

  • Es wird eine Feedback-Kultur gelebt
  • Die Stärken der Teammitglieder werden genutzt, unterschiedliche Typen ergänzen sich
  • Alle bringen sich persönlich ein und respektieren sich gegenseitig
  • Werkzeuge werden effizient genutzt (zielführender Dialog, Kommunikationprinzipien etc)

 

 

2. Ziele und Aufgaben sind klar

  • Es ist klar, welchen Beitrag das Team zur Umsetzung der Strategie leisten soll
  • Rolle und Mission des Teams sind in der Arbeit bewusst
  • Alle haben den Überblick über die gemeinsamen Aufgaben

3. Das Zusammenspiel funktioniert

  • Es herrscht Klarheit über Kompetenzen und Verantwortung
  • Es werden effektive Prozesse genutzt
  • Es stehen angemessene Methoden zur Verfügung

 

 

4. Neue Ideen werden verwirklicht

  • Die eigene Leistung wird offen reflektieren
  • Es ist einen Fehlerkultur etabliert: Fehler werden als Lernchancen gesehen
  • Die Prozesse werden laufend verbessert

Mein Vorgehen bei einem Teamentwicklungs-Vorhaben

 

Die Ausganglage und Ziele klären

  • Die Ausgangslage und die Herausforderungen für das Team erfassen
  • Die Teamkonstellation und die Rahmenbedingungen identifizieren
  • Definieren, was mit der Teamentwicklung erreicht werden soll.
  • Mögliche Schwerpunkt-Themen herausarbeiten

 

Team-Workshops planen

  • Setting, Form und Methoden definieren
  • Erwartungen und Anliegen der Teilnehmenden abholen
  • Themen und Inhalte auswählen
  • Programm entwickeln

 

Team-Workshops durchführen

  • Ein positives Kooperationsklima installieren
  • Klärung von offenen Fragen und von Meinungsverschiedenheiten ermöglichen
  • Gemeinsam Leitlinien für die Zusammenarbeit entwickeln
  • Die Qualitäten der unterschiedlichen Persönlichkeiten wahrnehmen
  • Feedback-Kultur umsetzen

 

Umsetzung in der Praxis

  • Leitlininen und neue Werkzeuge umsetzen (z.B. Feedback/ Sitzungskultur)
  • Regelmässige Reflexion, was wie funktioniert und unterstütz werden kann
  • Meeting zu Review nach einigen Wochen
  • Ev. Follow-up-Workshop

Wie geht Feedback? Eine kleine Erinnerung...

Dinge rasch ansprechen - mit Ich-Botschaften

  • Was einen gestört hat oder womit man Mühe hat – möglichst rasch ansprechen
  • Ich spreche von mir (Ich-Botschaft)
  • und verzichte auf Interpretieren („Dir ist ja egal, wenn ich...“)
     

Beschreiben - statt bewerten

  • Möglichst konkret beschreiben, worum es geht („Als Du vorhin.../ „Es ist Folgendes passiert, und dann...“)
  • Sagen, was bei einem ausgelöst wird („Ich fühle mich dann...“)
  • Erklären, weshalb das so für einen war
     

Bedürfnisse ausdrücken

  • Ausdrücken, was man gerne gehabt hätte – was einem gefehlt hat („Ich habe mich so gefühlt..., weil ich gerne gehabt hätte, dass …..“)
  • Wunsch für die Zukunft formulieren („Wunsch statt Vorwurf“)
  • Sagen, was man in Zukunft gern hätte („Ich möchte gerne in Zukunft in so einer Situation, dass…“)
  • Allenfalls ausdrücken, was jetzt noch nötig ist, um die Situation zu bereinigen
     

Zurückfragen und Vereinbarung treffen

  • Das Gegenüber fragen, ob es versteht, was man möchte („Kannst Du nachvollziehen, was ich gesagt habe...?“)
  • Fragen, ob und wie eine gemeinsame Lösung aussehen kann („Hast Du einen Vorschlag, wie wir …..? Was kann ich beitragen, dass...“)
     

Coaching ermöglicht es, die eigene Person zu reflektieren, blockierende Muster zu verändern und neue positive Verhaltensweisen zu entwickeln.

Mögliche Programme zur Förderung von Kooperation und Kommunikation

Neben Teambildung und Teamentwicklung Ich biete Ihnen verschiedene weitere  Programme an - z.B.:

 

 

Kommunikationstraining

 

Ziel ist es, die Kommunikations-Kompetenz Ihrer Mitarbeitenden weiterzuentwickelt. Sie lernen in meinem Training u.a.:

  • richtig zuhören und verstehen, was das Gegenüber wirklich meint;
  • die verschiedenen Ebenen in der Kommunikation unterscheiden;
  • den Unterschied zwischen dem, was gesagt wurde und dem was man hineininterpretiert erkennen;
  • auf unterschiedliche Gegenüber differenziert und angepasst eingehen;
  • realisieren, wie man dafür sorgt, dass ankommt, was man sagen will;
  • einige hilfreiche Werkzeuge für Feedback, Lob und Kritik anwenden können;
  • in der Kommunikation mit Kunden eine positive Sprache verwenden.

Es kommen verschieden Methoden zum Einsatz. Es geht darum die,  Kommunikation praxisnah zu üben.

 

Team-Coaching

 

Ein Teamcoaching ist dann besonders angesagt, wenn sich im Team Spannungen aufgebaut haben oder Misstrauen und Differenzen herrschen, welche die Zusammenarbeit erschweren.

Ich unterstütze das Team, wieder in einen echten Zusammenarbeits-Modus zu kommen und das Potenzial zu nutzen - statt sich gegenseitig zu blockieren.

Ich verwende unter anderem die lösungsorientierte Methode des "Solution Circle". Da wird u.a. miteinander geschaut:

  • Wie sieht es aus, wenn die Probleme gelöst sind?
  • Welche "Sternstunden" gibt es, in denen das Problem nicht vorhanden ist?
  • Was genau haben wir da anders gemacht?
  • Was hat uns geholfen, anders zu reagieren?
  • Was davon können wir mehr tun, um das gewünschte Ziel zu erreichen?

 

Grossgruppen-Konferenz

 

Der Wandel in Unternehmen und Organisationen geschieht heute nicht nach und nach, sondern muss hier und jetzt von statten gehen. Neue Strategien müssen rasch umgesetzt und Reorganisationen gezielt umgesetzt werden.

Großgruppen-Methoden sind hervorragende Werkzeuge. Mit ihnen können alle Betroffenen miteinbezogen und am Veränderungsprozess beteiligt werden. So wird ein nachhaltiger Erfolg des Vorhabens ermöglicht.

Es gibt verschiedene Methoden, die je in eine bestimmte Situation passen:

Open Space Conference, Zukunftswerkstatt, Real Time Strategic Change, World Cafe etc

Gemeinsam mit den Kunden wähle ich die passende Methode und entwickle das Programm dazu.

Weitere Details finden Sie hier: LINK

 

Kundenstimmen

Wollen Sie die positive Zusammenarbeit in Ihrem Team oder Ihrem Betrieb auf eine höheres Level bringen? 

 

Lassen Sie uns darüber sprechen, was Sie erreichen möchten und wie ich Sie dabei unterstützen kann. Kontaktieren Sie mich für ein unverbindliches Gespräch.

Anfrage

Leave this field empty